Wie geht es weiter mit den Casinos dieser Welt?

Das Corona Virus hat vieles auf der Welt verändert und in Frage gestellt. Es gibt zwar einige Bereiche, wo glücklicherweise der Virus keine so große Rolle spielt, aber es sind doch viele Bereiche, wo die Auswirkungen deutlich und schmerzhaft zu spüren sind. Die Wirtschaft auf der ganzen Welt lebt von sehr vielen unterschiedlichen Dingen und Branchen. Einiges wird einem als Beispiele sicher schnell einfallen, weil es so nahe liegt und im Alltag eine größere Rolle spielt. Aber es gibt auch Branchen, wie zum Beispiel die Casino-Welt, auf die man vielleicht nicht so schnell selbst darauf gekommen wäre. > mehr erfahren

Casinos haben eine lange Tradition und das Glücksspiel als solches ist schon sehr alt. Die entstandenen Spielcasinos auf der ganzen Welt sind teilweise sehr berühmt und legendär. Manche verdanken dies der Filmwelt und der Prominenz. Nur wie sieht es damit in Zeiten von Corona aus? Funktioniert es überhaupt, dass die Casinos geöffnet sind und wie gehen die Menschen/Gäste damit um? Nahezu überall wurden zumindest zeitweise die Casinos komplett geschlossen. Dann gab und gibt es wieder Lockerungen mit Auflagen. Es ist daher so, wie in anderen Branchen auch, man muss darauf gefasst sein, sich immer wieder anderen Gegebenheiten anpassen zu müssen. Ob etwas und wie lang etwas von Dauer ist, kann wohl kaum einer konkret beantworten.



Wollen die Menschen in diesen Zeiten überhaupt ins Casino gehen?



Gut möglich wird auch sein, dass viele Menschen, auch wenn sie mit Auflagen könnten, eher auf einen Casinobesuch verzichten. Wahrscheinlich werden sich doch einige überlegen, was jetzt wirklich wichtig und notwendig an Aktivitäten im Leben ist. Die Prioritäten werden sicherlich unterschiedlich ausfallen, aber im Großen und Ganzen überlegen sich doch viele genau, was sie jetzt noch unternehmen wollen. Es ist gut möglich, dass da lieber auf einen Besuch im Spielcasino verzichtet wird, damit man das Risiko einer Ansteckung minimieren kann.



Wie sieht es in den deutschen Casinos aus?



Natürlich nur unter Auflagen ist der Betrieb der Spielbanken möglich. Aber die Aufforderung „Faites vos jeux“ ist unter den gegebenen Bedingungen gar nicht so einfach nachzukommen. Denn man muss schon aufpassen, dass am Roulettetisch nicht zu viele Gäste stehen. Und wo diese dann genau stehen dürfen, wird mit sogenannten „Player’s Points“ als Markierung auf dem Boden angezeigt. Man soll den Einsatz platzieren und dann auch wieder zurücktreten.



Man kann die Verpflichtung zum Tragen einer Maske zwar als praktisch betrachten, um Gefühlsregungen optimal dahinter zu verbergen (quasi das Pokerface unter Hygienebedingungen), aber zum Beispiel in Bad Homburg soll es das Kartenspiel trotzdem nur in der Variante gegen die Bank geben. Teilweise soll es auch so sein, dass wo bisher Pokertische standen, nun Spielautomaten aufgestellt wurden. Denn bei Pokerturnieren können es leicht schon mal zehn Personen an einem Tisch sein. Das geht jetzt gerade nicht. Dagegen kann man Black Jack gut mit fünf statt sieben Spielern spielen. Trennwände können dazu auch in Spielcasinos eine Lösung sein. Praktisch ist, dass vieles mobil ist und man so zum Beispiel dicht stehende Automatenreihen vermeiden kann. Man kann sogar Trennwände herausnehmen damit jemand an zwei Automaten gleichzeitig spielen möchte.


Dieser Artikel wurde am Dienstag den 19.10.2021 23:09 erstellt und ist relavant zu Corona, Casino, Spielbanken.