Onlinepoker sicher spielen: Das sind die wichtigsten Aspekte, auf die es zu achten gilt!

Onlinepoker ist noch immer sehr beliebt bei zahlreichen Poker-Fans. Die Unterschiede zum Live Spielen sind mitunter groß. Gerade der fehlende Kontakt zu den Mitspielern ist für viele die zum ersten mal Onlinepoker spielen gewöhnungsbedürftig. Auch stellen sich viele Fragen nach Sicherheit und Seriosität von unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Anbietern. Hier sollen einmal die häufigsten Fragen von potentiellen Online-Poker-Spielern beantwortet werden. > mehr erfahren

Ist Onlinepoker legal?


Poker, insbesondere Onlinepoker ist seit vielen Jahren ein Dauerthema innerhalb der Gesetzgebung. Wenn man sich streng an geltendes Gesetz hält, dürfte man eigentlich nur um Spielgeld Onlinepoker spielen, denn Poker gilt als Glücksspiel. Jeder der von Deutschland aus Onlinepoker spielt, geht jedoch kein Risiko ein, höchstens Anbieter müssen mit Strafen rechnen. Viele Anbieter nutzen dabei gültige EU-Lizenzen um die deutschen Vorschriften zu umgehen.



Ist Onlinepoker sicher?


Seriöse Anbieter von Poker im Internet, welche im Besitz einer EU-Lizenz sind, erfüllen strenge Richtlinien an verantwortungsvolles Glücksspiel. Zudem werden in der Regel aktuellste Verschlüsselungstechnologien verwendet, um die persönlichen Daten von Nutzern zu schützen. Seriöse Anbieter von Onlinepoker unterliegen zahlreichen Bestimmungen und werden regelmäßig kontrolliert. Somit ist Onlinepoker sicher, solange man einen seriösen Anbieter wählt.



Worauf sollte man achten?


Wie bereits erwähnt, sollte der Anbieter über eine gültige EU-Lizenz verfügen, wenn man sich bei diesem anmelden möchte. Schwarze Schafe besitzen meist keine gültige EU-Lizenz und haben ihren Firmensitz an exotischen Orten. Hier sollten also die Alarmglocken klingeln. Zudem empfiehlt es sich in einer der zahlreichen Onlinepoker-Community´s nach Informationen über seriöse Anbieter zu suchen.



Fallen Steuern auf Gewinne an?


Da Poker in Deutschland als Glücksspiel zählt, müssen sich Spieler um private Gewinne keine Gedanken machen. Nur wer als Profi-Pokerspieler sein Leben vom Poker spielen bestreitet und dem Pokerspiel demnach gewerblich nachgeht, muss seine Gewinne selbstverständlich (wie ein anderes Einkommen auch) versteuern.



Welche Poker-Varianten sind am beliebtesten?


Texas Hold´em ist weltweit die beliebteste Poker-Variante und das ist auch beim Onlinepoker nicht anders. Die meisten großen Turniere und Veranstaltungen spielen diese Variante, welche auch für Anfänger gut geeignet ist. Wer andere Poker-Varianten, etwa Omaha oder Tripple Draw spielen möchte, der sollte vorher überprüfen, ob der jeweilige Anbieter diese Variante auch anbietet.



Kann man mit Onlinepoker Geld verdienen?


Zwar kann Online Poker durchaus profitabel sein, dennoch können nur sehr wenige Spieler einzig und allein davon Leben. Voraussetzung dafür ist es, die Regeln bis ins Letzte zu beherrschen - und Glück spielt selbstverständlich auch eine große Rolle.



Kann ich auch mobil Onlinepoker spielen?


Heute ist es ohne Probleme möglich auch von mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet Onlinepoker zu spielen. Die meisten großen Anbieter von Online-Poker haben sogar spezielle Apps zu diesem Zweck entwickelt.



Verbraucht Onlinepoker viel Datenvolumen?


Beim Onlinepoker wird nur ein relativ geringes Datenvolumen verbraucht. Einzig sollte man darauf achten, die jeweilige App möglichst in einem WLAN-Netz herunter zuladen, da diese durchaus groß sein kann. Wenn die App erst einmal installiert ist, müssen beim Spielen nur geringe Daten übermittelt werden.



Was sollte man als Anfänger beachten?


Wer gerade erst mit dem Pokern anfängt, sollte zunächst einmal um Spielgeld spielen, um sich mit den Funktionen vertraut zu machen. Viele Anbieter haben auch spezielle Demoversionen, mit denen sich ohne den Einsatz von echtem Geld spielen lässt. Wer dann den Nervenkitzel erhöhen möchte und tatsächlich um echtes Geld spielen will, sollte hier unbedingt die Willkommensboni nutzen, die viele Anbieter ihren Neukunden gewähren.



Welche Einzahlungsmethode sollte man wählen?


Die meisten Anbieter halten unterschiedliche Einzahlungsmethoden bereit. So ist es in vielen Fällen möglich, auch per Banküberweisung einzuzahlen. Wer seine Bankdaten nicht preisgeben möchte, der kann auch über PayPal oder per Prepaid-Kreditkarte zahlen. Hier gilt es immer die Bestimmungen des jeweiligen Anbieters zu beachten.



Alle die also neu in der Welt des Online-Pokers sind, können sich erst einmal ohne Echtgeld einen Eindruck vom Spielgeschehen verschaffen. Man sollte wissen, dass in den hochpreisigen Pokerräumen meist auch die besten Spieler unterwegs sind. Auch Profis spielen hier am liebsten, da die Gewinnchancen aufgrund der vielen Spieler groß sind. Anfänger sollten also vorerst lieber in kleinen Räumen spielen. Wer diese Dinge beherzigt, braucht beim Online-Poker nichts zu befürchten. Weder rechtlich noch unter Sicherheitsaspekten. Selbstverständlich sollte man das Spiel nicht zur Sucht werden lassen, sondern sich an verantwortungsbewusstes Spielen halten. So kann der Spaß am Poker auf lange Sicht aufrecht gehalten werden.


Dieser Artikel wurde am Samstag den 19.05.2018 22:11 erstellt und ist relavant zu Onlinepoker, Poker, Glücksspiel, Casino.